Gartenlabor
Gartenlabor PDF Print E-mail

Tomaten geschnitten

Allerlei krautige und verholzende Gewächse besonderer Provenienzen begleiten uns schon viele Jahre und finden bei uns und durch uns Vermehrung und Verbreitung. Pflanzen erzählen Gartengeschichte(n). Sie sprechen von Menschen, von Orten, von Zeiten. Die Vermehrung und Pflege dieser Gewächse rechnet sich bei vollem Lohn nicht, aber Ihre Anwesenheit bereitet Freude. Beseelte Exoten, rare Einheimische und alterwürdige Sonderlinge bereichern den Garten mehr als billige Invitro-Klone.

Die Grenze zwischen Profession und Obsession kann fliessend sein. In unserem Gartenlabor hat vieles Platz. Seit vielen Jahren kultivieren und evaluieren vielen Sorten von Tomaten, Chillis (alle fünf Capsicumarten) und Feigen. Wir veredeln Obstbäume. Unser spezielles Interesse für Obstbäume, aktuelle Tätigkeiten im Weinbau, der Anbau alter Tomatensorten, Erfahrungen in Alp- und Landwirtschaft zeigt: Unser Zugang zum Garten ist auch ein lukullischer  Unterm Stichwort Nahrhafte Landschaft – dem gleichnamigen Buch von Michael Machatscheck entliehen – finden auch Pflanzen jenseits schablonenhafter Gartenvorbilder ihren Platz. Der Garten als sinnlich anregender Raum soll auch Gaumenfreuden bereithalten. Flora und Pomona wirken zusammen.

 

 

Sortenliste 2016 für Chillis und Tomaten auf Anfrage.

 


Unsere Feigensortiment ist im Wiederaufbau.
Diese Seite stand einmal unter dem Titel: "Der Himmel hängt voller Feigen", doch Väterchen Frost schickte diese mit sibirischen Verhätnissen zur Hölle. Ausgepflanzte Feigen treiben normalerweise wieder aus, wenn sie oberirdisch erfrieren, doch in Töpfen sind die Wurzeln exponierter.....

 

Aktuell können wir folgende Sorten anbieten:

Longue d'Août

Isi Nero

Ronde de Bordeaux

Negronne